1Angaben zu Ihrer Person

 

Die aktuellen Herausforderungen in der Mobilität erfordern auch in Gera eine Veränderung in unserem Mobilitätsverhalten und die Erarbeitung neuer Perspektiven für unser Verkehrssystem der Zukunft.

Daher möchte die Duale Hochschule Gera-Eisenach mit dieser Umfrage ermitteln, welche Verkehrs- und Mobilitäts-Herausforderungen vor der Stadt Gera stehen, damit sie sich zu einer modernen Stadt entwicklen kann.


Ihre Sicht als Bürgerin oder Bürger ist gefragt! Die Ergebnisse dieser Umfrage leisten einen wichtigen Beitrag für eine Stadtentwicklung, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger von Gera orientiert und die in wichtigen Konzepten, Handlungsprogrammen und Fachplanungen berücksichtigt werden.

Die Umfrage ist anonym, Rückschlüsse auf Ihre Person können nicht getroffen werden.

Beantworten Sie bitte Sie bitte zunächst einige allgemeine Fragen zu Ihrer Person. 

 

1.1Bitte geben Sie Ihr Geschlecht an.

1.2Wie alt sind Sie?

1.3In welcher Beziehung stehen Sie zu Gera?

1.4Wenn Sie Einwohner von Gera sind, geben Sie bitte an, in welchem Stadtteil Sie wohnen.

1.5Wie ist Ihr beruflicher Status?

2Mobilität & Verkehr

2.1Besitzen Sie ein Auto?

2.2Besitzen Sie eine Monatskarte für den öffentlichen Personennahverkehr?

 
 

Wie häufig nutzen Sie die folgenden Verkehrsmittel? 

2.3

Öffentlicher Personennahverkehr

 

  
 

2.4

PKW

 

  
 

2.5

Motorrad/ Motorroller/ Mofa

 

  
 

2.6

Fahrrad

 

  
 

2.7

E-Bike

 

  
 

 
 

Bitte geben Sie an, inwieweit Sie den folgenden Aussagen zu Mobilität und Verkehr in Gera zustimmen. 

2.8

Gera ist fußgängerfreundlich.

 

  
 

2.9

Gera hat einen gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr.

 

  
 

2.10

Gera ist radfahrerfreundlich.

 

  
 

2.11

Gera ist autofreundlich.

 

  
 

2.12

Gera hat ein gut ausgebautet Bikesharing-Angebot.

 

  
 

 

2.13

Zur Sortierung können die Elemente von der linken in die rechte Liste gezogen werden.
Auswahl:
 
Autoverkehr
 
Fußgängerverkehr
 
Elektromobilität
 
Fahrradverkehr
 
Öffentlicher Personennahverkehr
Reihenfolge:

2.14

Wenn Sie einen Umzug planen:Ist das Vorhandensein von Mobilitätsangeboten für Sie ein Kriterium bei der Auswahl Ihrer Wohnung?

Ja, unbedingt.

Nein, überhaupt nicht.



2.15

Stellen Sie sich vor, dass es in Ihrem Quartier eine Mobilitätsinsel gibt, auf der man Sharingangebote nutzen oder sein E-Mobil laden kann.
Wie wichtig ist es für Sie, dass in Ihrem Quartier solche neue Möglichkeiten für die Mobilität entstehen?

sehr wichtig

überhaupt nicht wichtig



2.16

Wie wichtig ist es Ihnen, die Mobilitätsangebote in Ihrem Quartier über eine App zu nutzen (z.B. Buchen der Ladestation oder Mieten eines Elektro-Mobils)?

sehr wichtig

überhaupt nicht wichtig



3Mobilität der Zukunft - Automatisiertes Fahren

 

Fahren mit Unterstützung durch Computersysteme wird allmählich Realität: Es gibt bereits selbstfahrende Autos und Busse ohne Fahrer. Damit entsteht ein neues Verkehrsmittel. Im Geraer Stadtteil Lusan wir es für mehrere Wochen den Testbetrieb für einen automatisiert fahrenden Kleinbus geben.
Bitte teilen Sie uns Ihre Meinungen zu diesem Themengebiet mit.
 

 

3.1 Bitte geben Sie an, welche der folgenden Begriffe Sie jemandem erklären könnten.


 
 

Bitte geben Sie den Grad der Zustimmung zu den folgenden Aussagen zur Mobilität der Zukunft an. 

3.2

Um ans Ziel zu kommen, wechseln Menschen immer häufiger das Verkehrsmittel und wählen je nach Situation das bestmögliche: mal den Pkw, mal die Bahn oder den Bus, mal das Rad.

Ich stimme voll zu.

Ich stimme überhaupt nicht zu.



3.3

Unser Leben und unsere Wirtschaft werden von einer stetigen Zunahme vor allem internationaler Mobilität gekennzeichnet sein.

Ich stimme voll zu.

Ich stimme überhaupt nicht zu.



3.4

Das Verkehrssystem wird immer mehr vom Menschen abgekoppelt und steuert sich selbst.

Ich stimme voll zu.

Ich stimme überhaupt nicht zu.



3.5

Menschen kaufen sich den Zugang, nicht den Besitz von Mobilitätsprodukten. „Nutzen statt besitzen“ lautet die Devise der Fortbewegung im 21. Jahrhundert.

Ich stimme voll zu.

Ich stimme überhaupt nicht zu.



3.6

Der Megatrend Ökologie sorgt dafür, dass der Mobilitätskonsum künftig verstärkt unter Umwelt- und Ressourcengesichtspunkten stattfindet.

Ich stimme voll zu.

Ich stimme überhaupt nicht zu.



 
 

Wie wichtig sind Ihnen die folgenden Mobilitätsthemen der Zukunft? 

3.7

Autonomes Fahren

sehr wichtig

nicht wichtig



3.8

Elektromobilität

sehr wichtig

nicht wichtig



3.9

E-Bike (Elektrofahrräder)

sehr wichtig

nicht wichtig



3.10

Car-Sharing-Angebote

sehr wichtig

nicht wichtig



3.11

Flugtaxi

sehr wichtig

nicht wichtig



3.12

Fahren mit synthetischen Kraftstoffen (anstelle von Kraftstoffen aus Erdöl oder Kohle)

sehr wichtig

nicht wichtig



3.13

Fahren mit Wasserstoffantrieb

sehr wichtig

nicht wichtig



 

3.14 Welche Vorteile sehen Sie, wenn es künftig mehr automatisiert fahrende Fahrzeuge gibt? Mehrfachantworten sind möglich.


3.15 Welche Nachteile sehen Sie, wenn es künftig mehr automatisiert fahrende Fahrzeuge gibt? Mehrfachantworten sind möglich.


3.16

Insgesamt gesehen sehe ich beim automatisierten Fahren mehr Herausforderungen als Chancen.

Ich stimme voll zu.

Nein, überhaupt nicht.



3.17Würden Sie das Fahren in einem automatisiert fahrenden Bus ausprobieren?